mw.jpg
Ganz einfach. Als Journalist habe ich die Möglichkeit, Kulturveranstaltungen, die in Österreich organisiert werden und an denen polnische Künstler teilnehmen, zu besuchen. Ob das nun ein Konzert von Urszula Dudziak, der Gruppe Jazz Band Ball, der Budka Suflera, von Beata Szałapak, der Golcy, der Band Tricolor, der Berliner Philharmoniker oder auch der Symfonia Varsovia war – diese Aufzählung ließe sich noch lange fortsetzen – überall traf ich auf Kollegen aus der Musikschule in Bielsko-Biała.

Der Wunsch, ihre künstlerischen Errungenschaften und ihre Heimatstadt den in Wien lebenden Polen als eine Stadt großer Traditionen und reichhaltiger Kulturangebote zu präsentieren und näher zu bringen, wurde zum Hauptmotiv eines Projektes, an dem der Verein gegen Ende 2005 zu arbeiten begann.
Dieses Ziel vor Augen, organisierten wir eine ganze Reihe von Kulturveranstaltungen – beginnend von Konzerten solcher Bands wie “Tricolor” oder “Psio Crew”, über musikalische Darbietungen von Schauspielern des Polnischen Theaters unter dem Titel “Balladen von Leonard Cohen” oder “Lieder von Ordonka”, sowie literarisch-musikalische Abende auf der Grundlage von Texten von Karol Wojtyła, bis zu einem internationalen Erntedankfest unter Mitwirkung folkloristischer Gesangs- und Tanzensembles.
Schließlich ist es uns gelungen, Mitarbeiter des Wiener Magistrates für unsere Vorschläge zu interessieren. Einen Wendepunkt bei der Verwirklichung unseres Projektes bedeutete der offizielle Besuch von Dr. Haydar Sari aus der Kulturabteilung des Magistrates der Stadt Wien im Februar 2006 in Bielsko-Biała aus Anlass des Festivals “Bielska Zadymka Jazzowa”. Das ist eines der zahlreichen in dieser Stadt veranstalteten Festivals, das sich – kann man getrost sagen – eines weltweiten Ruhmes erfreut. Stars dieses Festivals sind bereits solche Berühmtheiten gewesen wie Herbie Hancock oder Joe Zawinul. Dieses Jahr waren – nebst weiterer Stars des internationalen Jazz – Hank Jones und Joe Lovano unter den Ehrengästen.
Während dieses Besuches konnten sich die Mitglieder der Wiener Delegation auf Schritt und Tritt auch von den architektonischen Ähnlichkeiten und den historischen Verbindungen zwischen beiden Städten überzeugen.
Den wichtigsten Programmpunkt des Besuches stellte das Treffen der Delegation mit Vertretern der Stadt Bielsko-Biała dar, unter anderen mit Vizebürgermeister Zbigniew Michniowski, mit der Leiterin der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit, Frau Anna Zgierska sowie mit dem Leiter der Kulturabteilung, Herrn Jerzy Pieszka. Im Zuge dieses Treffens wurden bereits erste Vereinbarungen betreffend die kulturelle Zusammenarbeit und den Kulturaustausch zwischen beiden Städten getroffen. Wie bei jedem derartigen Unterfangen, brauchen auch wir bei unserem Projekt hochrangige Unterstützung – wir erhielten sie von solchen Persönlichkeiten wie dem Botschafter der Republik Polen in Wien, Herrn Marek Jędrys, von Herrn Professor Dr. Adam Zielinski und vielen anderen (siehe Logos auf der Homepage) –
Das Projekt “Das Kleine Wien grüsst” wird ständig weiterentwickelt, zahlreiche Ideen konnten wir bereits verwirklichen, andere befinden sich in der Vorbereitungsphase, andere wurden wieder verworfen oder in Hinblick auf den komplexen Charakter der Vorbereitungen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.
Das Ziel des Projektes ist allerdings stets das gleiche geblieben – die Annäherung der beiden voneinander doch kaum 320 Kilometer entfernten Städte aneinander, die Wiederauffrischung früherer Traditionen der Zusammenarbeit, die Präsentation des interessanten kulturellen Angebots von Bielsko-Biała – von “Klein-Wien” – in der österreichischen Hauptstadt einerseits und das In-Erinnerung-Rufen des Wiener Esprit, der in der Erinnerung vieler Bewohner von Bielsko-Biała bis zum heutigen Tage lebendig ist, andererseits. Ich möchte Sie einladen, sich mit dem Programm und den Kritiken der Veranstaltungen aus unserer Homepage www.ipolen.at vertraut zu machen.

mgr Mirosław Wałęga

  


To może Ciebie też zainteresować:

    No matches
  
  
  

Komentarze



Dodaj komentarz

  
  

Tags

polski sklep wieden, polonika lekarze, lekarze polscy w austrii